Mundschutz zum Selbstkostenpreis kaufen - Vertrauen Sie auf Markenprodukte

Stellungnahme: Erhöhte Preise für Desinfektionsmittel & Schutzprodukte

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

dadurch, dass das Corona-Virus nun auch Deutschland erreicht hat, sind die Preise für Schutzprodukte und Desinfektionsmittel landesweit enorm angestiegen.

  • Als Hersteller und Händler für Medizinprodukte geben wir unser Bestes die deutschen medizinischen Versorgungsstrukturen zu unterstützen.
  • Stammkunden kaufen so weit wie möglich weiter zu den alten Preisen ein. (Update vom 16.03.2020: Leider ist der Verkauf von Desinfektionsmitteln auch an unsere Stammkunden nun nicht mehr zum gewohnten Preis möglich, da die Ethanol-Preise um rund viele hunderte Prozent angestiegen sind.)
  • Wir schützen unsere Lagerbestände für unsere Stammkunden aus der Medizin durch Preiserhöhungen.
  • Hamsterkäufe treiben die Preise nur weiter in die Höhe - wir bitten Sie davon abzusehen und nur so viel zu kaufen, wie Sie benötigen.
  • Einen Teil des erwirtschafteten Gewinns spenden wir an die wohltätige Organisation "Ärzte ohne Grenzen", sodass auch Menschen in Ländern mit unzureichender Gesundheitsversorgung geholfen werden kann.
  • Die zukünftige Beschaffungs- und Preisentwicklung ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

Worin sehen wir unsere Aufgabe?

Unsere Aufgabe als Hersteller und Händler von Medizinprodukten ist es, möglichst all unsere Stammkunden mit ausreichend Desinfektionsmitteln, Einweghandschuhen und Schutzprodukten zu beliefern. Wir verstehen uns als Partner der Medizin und möchten sicherstellen, dass vor allem die medizinischen Berufsgruppen (darunter Ärzte, Pflegepersonal, Rettungssanitäter, Hebammen usw.) ihre Arbeit wie gewohnt fortführen können. Auf diese Weise leisten wir unseren Beitrag dazu, dass das deutsche Gesundheitssystem weiterhin funktionieren kann. Gleichzeitig sehen wir uns im Falle einer derartigen Krise wie dem Ausbruch des Corona-Virus dazu verpflichtet, auch Privatpersonen die Möglichkeit zu bieten, sich effektiv vor einer Infektion zu schützen.

Wieso steigen die Preise?

Durch die extreme Nachfrage und die Knappheit der Produkte steigen die Preise für Desinfektionsmittel und Schutzprodukte bei allen Anbietern weltweit. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass diese Preispolitik vonseiten aller Händler und Hersteller notwendig ist, um zu verhindern, dass der gesamte Bestand innerhalb kürzester Zeit von ein paar schwarzen Schafen aufgekauft wird. Denn dies würde für Ärzte, Hebammen und Pfleger bedeuten, dass sie ihre Desinfektionsmittel und Schutzprodukte anschließend gar nicht mehr oder nur noch zu deutlich höheren Preisen aus unseriösen Quellen erhalten können.

Wir haben von Anfang an versucht, unsere Preise auf der gewohnten Höhe zu halten, aber mussten dann feststellen, dass Privatpersonen und Händler unseren Bestand leer gekauft haben, um die Produkte dann zu vielfach höheren Preisen über diverse Marktplätze wie ebay und amazon zu verkaufen. Ohne eine Preiserhöhung im Bereich der Schutzprodukte und Desinfektionsmittel wären diese Produkte in naher Zukunft bei allen professionellen Anbietern ausverkauft und daraufhin allenfalls auf dem Schwarzmarkt erhältlich.

Wir bitten daher um Ihr Verständnis dafür, dass auch wir uns gezwungen sehen, unsere Preise anzuheben. Durch die Preiserhöhung wird unterbunden, dass Privatpersonen und andere Händler Hamsterkäufe tätigen und somit verhindern, dass jeder die Menge an Mundschutzmasken, Einweghandschuhen und Desinfektionsmitteln erhält, die er tatsächlich benötigt. Unser Ziel ist es, Desinfektionsmittel und Schutzprodukte vor allem auch für die Kundinnen und Kunden vorzuhalten, die hierauf angewiesen sind. Dies betrifft beispielsweise Ärzte und Pfleger, die jeden Tag für das Leben ihrer Patientinnen und Patienten kämpfen, sowie auch Hebammen, die unsere Welt täglich mit neuem Leben bereichern.

Unsere Lösung für Stammkunden

Uns ist bewusst, dass einige Berufsgruppen davon abhängig sind, dass sie immer Desinfektionsmittel, Mundschutzmasken und andere Schutzprodukte parat haben - allen voran Ärzte, Sanitäter, Hebammen und Pfleger. Daher möchten wir unseren Stammkunden die Möglichkeit bieten, ihre Schutzprodukte und Desinfektionsmittel bei uns so weit wie möglich zu den gewohnten Preisen einzukaufen, sofern die Mengen üblich sind.

Update vom 16.03.2020: Leider müssen wir nun auch die Preise für unsere Stammkunden erhöhen. Die Ethanol-Preise sind um mehrere hundert Prozent angestiegen, wodurch wir unsere gewohnt niedrigen Preise nicht mehr halten können.

Damit wir Stammkunden und Neukunden als solche identifizieren können, möchten wir unsere Stammkunden bitten, uns ihre Bestellungen per E-Mail zukommen zu lassen. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass wir derzeit ausschließlich per E-Mail erreichbar sind. Unser Team ist trotz der zahlreichen Überstunden und des extremen Einsatzes nicht darauf ausgelegt, einen derartigen Ansturm an Anfragen per Telefon, E-Mail und Fax zu bearbeiten. Verständlicherweise konnten unsere drei Mitarbeiter im Kundenservice nicht alle 600 täglich eingehenden Anrufe gleichzeitig entgegennehmen und dabei auch alle E-Mail-Anfragen augenblicklich beantworten. Wir bitten Sie daher um Ihre Geduld und Ihr Verständnis dafür, dass wir derzeit nur Anfragen per E-Mail beantworten können, aber versichern Ihnen gleichzeitig, dass wir uns innerhalb weniger Stunden zurückmelden.

Wieso wir auch an private Neukunden verkaufen

Immer wieder wird kritisiert, dass Privatpersonen die Mundschutz- und Desinfektionsmittelbestände aufkaufen, wodurch unter anderem Ärzte und Pflegeeinrichtungen erhöhte Preise für diese Produkte zahlen müssen, um weiterhin wie gewohnt arbeiten zu können. Auch uns ist bewusst, dass das Corona-Virus für junge, grundsätzlich gesunde Menschen in der Regel nicht allzu gefährlich ist und dass die extreme Nachfrage von Desinfektionsmitteln und Schutzprodukten unter anderem auch durch die Berichterstattung in den deutschen Medien verstärkt wird. Dennoch sehen wir uns nicht dazu berechtigt, unseren Bestand von nun an ausschließlich für Krankenhäuser, Arztpraxen oder Pflegeeinrichtungen vorzuhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Schutzprodukte und Desinfektionsmittel an Neukunden zu einem marktgerechten Preis verkaufen.

Unsere Bitte an Sie: Verzichten Sie auf Hamsterkäufe!

Bestellen Sie bitte weiterhin nur so viele Schutzprodukte und Desinfektionsmittel, wie Sie sie wirklich benötigen. Wir bitten Sie, von Hamsterkäufen abzusehen, sodass trotz der extremen Nachfrage genügend Produkte für all diejenigen übrig bleiben, die vom Einkauf von Mundschutzmasken, Desinfektionsmitteln und Co. abhängen. Hamsterkäufe würden dazu beitragen, dass die Preise für Desinfektionsmittel und Schutzprodukte deutschlandweit weiter ansteigen.

Unser Beitrag an „Ärzte ohne Grenzen“

Den Gewinn, den wir aufgrund der Preiserhöhungen erwirtschaftet haben, möchten wir nicht vollständig für uns behalten. Stattdessen möchten wir für jede verkaufte Flasche Desinfektionsmittel einen Beitrag für wohltätige Zwecke spenden. Nachdem wir bereits im Rahmen einer Weihnachtsaktion an „Ärzte ohne Grenzen“ gespendet haben, fiel unsere Entscheidung in diesem Fall wieder auf dieselbe Organisation. Mit unserer Spende an „Ärzte ohne Grenzen“ möchten wir unseren Teil dazu beitragen, dass sich auch die Menschen in Ländern mit fehlender oder schlechter Gesundheitsversorgung zunehmend darauf verlassen können, dass ihnen im Falle einer Krankheit oder Verletzung geholfen wird.

Ausblick: Wie werden sich die Preise in naher Zukunft entwickeln?

Derzeit ist es ungewiss, wann wir wieder Schutzprodukte einkaufen können. Denn einige Hersteller, die vor allem in asiatischen Ländern produzieren, dürfen ihre Produkte aktuell nicht mehr nach Europa exportieren, da die Bestände für das jeweils eigene Land vorgehalten werden. Daher rechnen wir aktuell mit weiterhin ansteigenden Wiederbeschaffungskosten. Die Beschaffungssituation sowie die Preise können sich für uns von Tag zu Tag verändern.

Trotz alledem sind wir uns sicher, dass wir auch diese Krise gemeinsam meistern werden, wenn jeder auch an seine Mitmenschen denkt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

arnowa.de - Team